Vulkan Arenal

11.10.2017

Wir stehen um 6 Uhr auf um möglichst früh in Richtung Nationalpark aufzubrechen. Dort wollen wir auf Vulkangestein laufen und die Gegend erkunden. Als Wanderung zu Fuß, versteht sich. Laut Internet fährt der Bus um 7.00 Uhr, laut Busfahrplan um 7.30 und laut einem Forumeintrag um 8.00 Uhr. So läuft das hier halt. Da der Bus in Richtung Tilaran nur einmal morgens fährt wollen wir genau den nehmen. Also stehen wir ab 7.00 Uhr an der Bushaltestelle. Der Bus kommt laut einem Busfahrer allerdings erst um 8.00 Uhr. Als wir um 8.00 immer noch keinen Bus sehen werden wir ratlos. Allerdings spricht uns ein Mann von der Busgesellschaft an, dass der Bus noch kommt. Zudem schlägt er uns eine Alternative zum offiziellem Nationalpark vor. See, Vulkangestein, heiße Quellen usw, Klingt gut. Wir gehen auf den Deal ein und der um 8.30 kommende Bus nimmt uns mit. Wir bezahlen den Eintritt von 15$ / Person und finden uns wenige Minuten später mitten im Regenwald wieder.

Wir wandern umher und staunen nicht schlecht über den Weg. Sehr steil, mitten durch den Wald und Natu Pur! Genau das, was wir gesucht haben. Unterwegs treffen wir witzigerweise den Schotten von gestern. Er hat sich einer geführten Tour für 60$ angeschlossen. Er findet die Tour aber kacke, ärgert sich aber um sein Geld. Wir wandern weiter durch den Regenwald und genießen die Stille und Natur um uns herum. Unterwegs begegnen wir allen möglichen Tieren. Schlangen, Eidechsen, Kolibris, Ameisen, Greifvögel und Schmetterlinge. Affen und Papageien hören wir zwar, können sie aber nicht sehen.

Nach unserem Rundweg laufen wir zu den Thermal-Quellen. Laut Internet ein scheußlicher Platz, den es sich nicht lohnt zu besichtigen. Als wir dort sind sind wir jedoch total begeistert. Ca. 35 Grad warmes Wasser, kleine „Whirlpools“ in denen man sitzen kann und super klares Wasser. Was will man mehr? Hier entspannen wir für ca. 1 Stunde und machen uns dann mit dem Bus auf den Heimweg. Unterwegs kaufen wir noch Früchte für morgen. Für heute ist der Tag gelaufen. Erschöpft fallen wir um 17.00 ins Bett. Am Abend gehen wir nochmal los um Geld zu holen und Kleinigkeiten. Morgen früh soll es um 6.00 Uhr nach Tamarindo gehen. Dort werden wir die nächsten 3 Wochen verbringen

Leider kann man den tollen Tag kaum in Worte und Bilder fassen, wir versuchen es durch die folgenden Bilder jedoch trotzdem 😉

2 Kommentare bei „Vulkan Arenal“

  1. Bin ein bisschen spät dran, aber ich glaube, ihr habt das Paradies gefunden!

    1. Lukas & Anja sagt: Antworten

      Ja es ist wirklich traumhaft dort! Beste Grüße nach Münster! 🙂

Schreibe einen Kommentar